Nun war ich schon 2 monate mit dem perfekten mann zusammen...
Ich glaube jeder sagt von seinem freund das er perfekt is aber ich glaube ich habe in ihn schon meine liebe gefunden bin mir aber noch nciht wirklich sicher...
ich bin ja auch erst 18 ich hab noch mein ganzes leben vor mir...
chris heißt der mann meiner träume... der einfach nur total schnuckelig aussieht...
Ich war gerade auf dem weg zu ihm.
Er is zwar 2 jahre älter als ich aber ein großes problem hatte er nicht damit und ich auch nicht ..
Zuerst dachte ich ja das er ein problem damit hat das ich noch jungfrau bin und ich halt schon noch warten will und so aber er meinte das er wartet weil er mich liebt..
so jetzt nur noch über die straße und dann bin ich bei ihm.
Seine eltern hatten sich damals ein riesen großes haus gebaut. es is wirklich ziemlich groß...
Irgendwie hatte ich heute schon den ganzen tag kein gutes gefühl zu chris zu gehen aber vielleicht bekomm ich auch einfach nur meine tage wer weiß.
Die tür ging schon auf noch bevor ich an der tür klingeln konnte...
Da stand er mein chris  er kam auf mich zu und umarmte mich stürmisch und küsste mich super zährtlich.
Wir gingen runter in den keller da wo sein zimmer war
unten angekommen knutschten wir gleich wild rum und unsere hände blieben auch nicht still.
Aber mehr als fummeln ging bei uns nie.
Bis heute er fasste mir unters shirt und zog es mir aus. ich fand das es noch okay war in unterwäsche hat er mich ja schon gesehen.
Als er mir auch noch die hose auszog wurde mir allmählich mulmig.
Aber er machte weiter und wollte mir mein bh ausziehen. war ich denn schon bereit dafür?...
ich stoppte und sagte ihm das ich es nicht will doch er ignorierte es einfach nur und machte weiter. Mir wurde langsam bewusst was hier geschehen wird wenn ich nicht stoppen würde.
Aber 2 monate sind mir noch zu früh um mit ihm sex zu haben.
Ich sagte ihm immer wieder das ich es nicht will doch er ignorierte es immer wieder und machte weiter ich schlug ihn mit meinen händen und gab ihm tritte doch es half nichts..
Ich fing an zu weinen und wollte schreien doch er hielt mir den mund zu zog mein tanga runter und zog sich seine hose ein stück runter und seine shorts...
Ich biss ihm in die hand und schrie noch einmal doch keiner hörte mich anscheind. ich schlug ihm mit voller kraft (die ich noch hatte zum mindest ein bisschen) ins gesicht er rollte sich von mir runter und ich nahm meine sachen und rannte weg..
Ich rannte einfach nur die straße entlang und heulte ohne ende ich verstand das nicht wieso macht er sowas ich dachte er wartet. alles sowas ging mir durch den kopf.

An einem waldrand zog ich mir erstmal mein shirt an und meine hose.
es war schon abend und langsam wurde mir kalt ich hockte dort einfach nur auf soein stein rum und starrte auf einem punkt und meine tränen rannten mir einfach nur so übers gesicht.
Ich hörte hundegebell
"Komm scotty is schon dunkel lass wieder zurückgehen" hörte ich wie jemand mit dem hund sprach..
Ich erschrack mich so sehr das ich schon fast vom stein viel
Durch meinen tränenschleier sah ich wie ein hund auf mich zu kam und hinter ihm eine person lief.
Dadurch das der hund nun schon bei mir war zuckte ich zusammn als ich die person sah es war ein junge...
jetzt noch n mann kann ich nicht aushalten ich war total steif und schaute diesen jungen nur mit voller angst an ich hatte so angst das der jetzt auch was macht das ich wieder anfing zu weinen...
Der junge kam auf mich zu und berührte meine schulter kurz doch ich zuckte zusammen und er ließ von mir ab.
"heey... wieso weinst du denn?" fragte der junge mann
ich sagte nichts mein blick war wieder starr und ich wünschte mir einfach nur das ich alleine sein konnte oder wollte ich doch nicht alleine sein?... Aslo zumindest nicht alleine mit einem mann ...
"Is dir nicht kalt?" fragte er weiter
ich nickte nur... mir war arschkalt doch das bemerkte ich erst jetzt
Er zog sich seine jacke aus und legte sie über meine schulter...
"Danke"sagte ich leise...vertrauen zu ihm hatte ich immernoch nicht.
"was isn passiert das du so weinst und das du hier in der kälte  alleine sizt?"fragte er mich und setzte sich vor mir auf den boden und schaute mir tief in die augen und fragen..
ich fing einfach nur wieder an zu weinen
"wie... konnte... er nur.. sowas.. tun?" fragte ich eher mich als ihn zwische mein geheule und geschniefe.
"hat dein freund mit dir schluß gemacht?" fragte er und gab mir ein taschentuch aus seiner hosentasche
ich dachte nur .. wenn es nur das wäre..
ich schüttelte nur mit dem kopf und heulte wieder los...
"Ich bin übrigends bill" stellte er sich vor und nahm mich in arm...
ich zuckte zuerst zusammn aber aber er streichelte mir über den rücken und sagte immer wieder ich tu dir nichts alles is okay
ich heulte mich richtig aus bei bill und er drückte mich nur sachte und vorsichtig erzählt hatte ich ihm bis jetzt auch noch nichts weiter er fragte auch nichts mehr stattdessen fing er an ein lied zu summen.
es beruhigte mich richtig und ich hörte langsam auf zu weinen und lies mich aus seiner umarmung frei.
"alles wieder okay?"fragte bill und schaute mich fragend und gleichzeitg mitfühlend an
"ja geht schon wieder tut mir leid das ich dich hier zu geheult habe.. ich bin übrigends charly" sagte ich eigentlich hieß ich charlotte aber alle nannten mich eigentlich charly nur
"soll ich dich nach hause bringen?"bill sah mich wieder mit seinen braunen augen so fragend an
"nee ich geh lieber alleine danke trotzdem" ich hatte ziemliche angst alleine nochmal mit einem jungen zu sein obwohl bill schien mir nicht so als wenn er irgendwas machen würde aber bei chris hatte ich das ja auch gedacht ich zog seine jacke aus und gab sie ihm
"lass die mal lieber an nicht das du noch krank wirst" dankend nahm ich die jacke wieder von bill an und zog sie an.
Bis zur ecke brachte er mich dann doch noch ab dann ging ich dann alleine gedankenverloren nach hause